WAS KOSTET EIN DJ UND WIE SETZEN SICH DIE PREISE ZUSAMMEN?

Da ich teilweise Anfragen von Kunden bekomme, die über die Preise eines Hochzeits- und Event DJ´s verwundert sind, möchte ich euch in diesem Beitrag gerne etwas näher bringen welche Arbeiten rund um das „Auflegen“ bei einem selbstständigen Hochzeits DJ anfallen und wie ein professioneller DJ seine Preise kalkuliert, damit er davon leben kann. Einige Leute sehen vielleicht auf den ersten Blick nur die Arbeit hinter dem Mischpult am Tag der Veranstaltung und nicht das Ganze drumherum.

 

 

Wie viel kostet ein Event- und Hochzeits DJ und warum ist das so teuer?

 

Manchmal sieht man einfach nur die Anzahl der Stunden und rechnet runter. Die Anzahl der (anwesenden) Stunden ist aber nur ungefähr die Hälfte der Arbeitszeit. Um die Leistung eines Event DJ´s transparenter zu machen, möchte ich Euch gerne beispielhaft darstellen wie die Preise für die Dienstleistung (in diesem Beispiel eine 10 Stunden Tätigkeit auf einer Hochzeit von 17:00-03:00Uhr) zustande kommen. Es handelt sich dabei um Durchschnittswerte aus meiner langjährigen Erfahrung.

 

 

Nehmen wir als Beispiel 1000€ für 10 Stunden DJ

 

An dieser Stelle werden vielleicht einige von Euch denken: 1000€ für 10 Stunden? Das sind ja 100€ pro Stunde, soviel würde ich auch gern verdienen, was der in einer Stunde von uns haben möchte. Kommen wir jedoch zu dem eigentlichen Arbeitsaufwand eines DJ´s werden die Preise verständlicher!

 

 

Welcher Arbeitsaufwand steht hinter einer DJ-Tätigkeit, zusätzlich zur Zeit am Tag des Events?

 

  • 1,0 Stunden Mailverkehr nach der Anfrage. Es folgen Telefonate mit Euch & Terminsuche für das Vorgespräch und Check der Verfügbarkeiten

  • 3,0 Stunden persönliches und beratendes Vorgespräch (inklusive An- und Abfahrt)

  • 0,5 Stunden für Angebotserstellung, Buchung, Auftragsbestätigung & Vertrag

  • 2,0 Stunden Planung Ihrer Wünsche und Vorstellungen

  • 1,0 Stunden Besprechung mit den Trauzeugen und/oder anderen Dienstleistern

  • 1,0 Stunden Anfahrt zum Veranstaltungsort

  • 0,5 Stunden für einen Locationcheck

  • 2,0 Stunden Aufbau der Anlage

  • 10,0 Stunden DJ-Tätigkeit am Veranstaltungstag

  • 1,0 Stunde Abbau der Anlage

  • 1,0 Abfahrt nach der Feier

  • 0,5 Stunden Ausladen und Einlagerung der Anlage

 

Wie man sieht fallen ca. 20-25 Stunden Arbeit für eine 10 Stunden DJ-Tätigkeit vor Ort an. Gehen wir mal vom nur 20 Stunden aus ergibt sich daraus einen Stundenlohn von ca. 50€ und das ganze am Wochenende, teilweise bis in die frühen Morgenstunden. Überlegen Sie doch mal was dazu im Vergleich eine Arbeitsstunde z.B. in einer Auto-Werkstatt kostet.

 

 

Was muss bzw. sollte man noch berücksichtigen?

 

Ein Hochzeits- und Event DJ wird wahrscheinlich nicht das Ganze Jahr über gebucht sein. Das ist quasi nicht umsetzbar weil wir davon ausgehen müssen, dass die meisten Paare in den Sommermonaten heiraten – also ungefähr von April bis Oktober. Rein rechnerisch beträgt die Saison dann 28 Wochenenden, an denen man Hochzeiten musikalisch begleiten kann. Wenn man stets eine gute und professionelle Arbeit abliefert, etwas Glück bei den Terminanfragen hat, sich zudem etwas mit Marketing auskennt und viele Aufträge durch Empfehlungen bekommt, ist davon jedes Wochenende mit einer zehnstündigen DJ-Tätigkeit gebucht. An 10 Wochenenden ist möglicherweise auch noch der Freitag gebucht. Das wären also insgesamt 38 Aufträge á 1.000€, also zusammen rund 38.000€ Umsatz.. Von den Einnahmen wird natürlich auch regelmäßig neue hochwertige Ton- und Licht-Technik gekauft.

 

 

Welche Ausgaben hat ein DJ?

 

  1. Miete, Auto, Sprit etc.

  2. Lagerraum für die Technik

  3. Software zum Mixen

  4. Erwerb von neuen Tonträgern

  5. Marketing, Werbung

  6. Kosten für Büromaterial

  7. Betrieb der Homepage

  8. Fachliteratur, Weiterbildung

  9. Seminare und Workshops

  10. Versicherungen, Steuern

  11. Gema-Gebühr, Vereinsbeiträge

  12. Neue Ton- und Licht-Technik, zuverlässige PC´s, externe Festplatten, USB Sticks etc.

  13. professionelle Beschallungs- & Lichtanlage (wenn man diese Technik leihen würde, fallen alleine ohne Auf- und Abbau schon mindestens 200€ Mietkosten an)

 

 

Was macht ein DJ in der Nebensaison?

 

In der Nebensaison führt ein vorbildlicher DJ persönliche Vorgespräche mit Hochzeitspaaren für das kommende Jahr, betreibt Akquise für Neukunden, bespielt idealerweise noch Geburtstage, Betriebsfeiern oder andere Events, setzt Ideen mit Partnern um und nimmt bestenfalls noch an Seminaren teil um sich weiterzubilden. Zudem aktualisiert und bearbeitet seine eigene Homepage und die Steuerklärung muss auch gemacht werden.

 

 

Es gibt auch günstiger DJ´s! Warum sind die denn billiger?

 

Weil diese DJ´s nicht immer alles im Hintergrund mit dazu rechnen, zusätzlich als DJ noch andere Aufgaben bzw. einen Hauptjob haben und somit nicht alleine davon leben müssen. Viele DJ´s machen die Arbeit nebenberuflich, oft als Kleinunternehmer oder einfach nur als Hobby, womit sie sich etwas dazuverdienen möchten. Manche Kollegen können auch möglicherweise nicht rechnen und sind nach kurzer Zeit wieder vom Markt verschwunden, z.B. weil bei der ersten kaputten Technik das Geld für eine neue Anlage fehlt oder sie merken, dass sie für 10 Stunden DJ-Tätigkeit tatsächlich über 20 Stunden arbeiten müssen wenn Sie es einigermaßen professionell angehen möchten. Und manchmal entspricht ein niedriger Preis eben leider auch der abgelieferten Arbeitsqualität, weil Ihnen die Erfahrung fehlt oder Sie arbeiten mit kostengünstiger Technik, die zu Ausfällen führen kann. Viele DJ´s machen an dem Tag der Veranstaltung auch "nur" Musik. Sie kümmern sich weder darum, dass Abläufe und Absprachen eingehalten, noch das Programmpunkte passend anmoderiert werden.


 

Es gibt auch viel teurere DJ´s, da sind Preise wie 1000€ noch „günstig“!

 

Das stimmt, in der DJ Branche gibt es auch DJ´s, die sich preislich abheben, die vielleicht sogar schon den einen oder anderen eigenen Song in den Charts hatten und deshalb höhere Preise abrufen können. Oft steht dahinter viel Erfahrung, Kontakte zu VIP´s und häufig einfach ein Künstler mit einer eigener Marke und Stil – diese außergewöhnlichen Merkmale können entsprechend honoriert werden.

 

Ich hoffe ich konnte euch eine Antwort geben, auf die Frage „Was kostet ein Event DJ und warum?“. Jedenfalls wisst ihr nun, wie ein professionell, selbständiger Event-DJ seine Preise kalkuliert und das diese fair berechnet sind.

Ein professioneller Fotograf kalkuliert übrigens ähnlich – nur das bei einem Hochzeitsfotografen, je nach Aufwand, bis zu 40 Arbeitsstunden pro Ganztages-Reportagen anfallen können, und das nicht nur alleine wegen der ganzen Nachbearbeitung der Bilder zu Hause im Büro.

 

DJ in Wesel und Umgebung gesucht? DJ Flipp -  Ihr mobiler Hochzeits- und Event DJ | DJ Service mit Musik für Hochzeit, freie Trauung, Events, Gala-Events, Corporate-Events, Geburtstag, Club, Bar, Polterabend, Betriebsfeier, Firmenfeier im Niederrhein, Ruhrgebiet und Nordrhein-Westfalen.

In folgenden Orten bin ich als Ihr DJ tätig: DJ Wesel | DJ Xanten | DJ Kleve | DJ Moers | DJ Kamp-Lintfort | DJ Krefeld | DJ Oberhausen | DJ Duisburg | DJ Dinslaken | DJ Voerde | DJ Hünxe | DJ Bocholt | DJ Bottrop | DJ Bochum | DJ Essen | DJ Dortmund | DJ Herne | DJ Köln | DJ Düsseldorf | DJ Mülheim | DJ NRW | DJ Nordrhein-Westfalen | DJ Niederrhein | DJ Ruhrgebiet

Druckversion Druckversion | Sitemap
Copyright © 2017 Dennis Kruss. Alle Rechte vorbehalten.

Anrufen

E-Mail